Panorama
Jetzt Termin buchen !
2. bis 5. Lebensjahr

2. bis 5. Lebensjahr

Ihr Kleinkind entwickelt sich mehr und mehr zu einer eigenständigen Persönlichkeit. Mit Stolz beobachten Sie die ersten Schritte in die Selbstständigkeit. Das kann Sie auch an Ihre Grenzen bringen. Familie sein ist oft schwierig und braucht viel Kraft. Wir unterstützen Sie, wo wir können! Kontaktieren Sie uns!

Wenden Sie sich an uns, wenn...

  • Sie Fragen haben rund um Erziehung, Ernährung, Schlaf und Trocken werden
  • Sie sich Sorgen machen um die sprachliche oder motorische Entwicklung Ihres Kindes
  • Sie mehr wissen möchten zu Bindungsverhalten und Ablöseprozesse
  • Sie Ihr Kind nicht verstehen
  • Sie wissen möchten, welchen Einfluss das Temperament Ihres Kindes auf seine Persönlichkeitsentwicklung hat
  • Sie den ganzen Tag reden und nein sagen müssen
  • Ihr Kind nicht zuhört und gehorcht
  • Sie wissen wollen, wie man Grenzen setzt
  • Sie das Gefühl haben, alles falsch zu machen
  • Ihr Kind trotzt, eifersüchtig ist, Sie wütend macht und an Ihre Grenzen bringt
  • Essen, Schlafengehen, Anziehen etc. zu einem Machtkampf werden
  • Ihr Kind gar nicht alleine spielen mag
  • Sie wissen möchten, warum Medienkonsum für Kinder nicht gut ist
  • Zeit für sich und den Partner zu kurz kommt

 

 Wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns!

Eltern Talk - unser Angebot für Sie!

Sie kennen das vielleicht: Ihr Kind trotzt, akzeptiert kein „Nein“ und macht, was es will? Beim Essen am Familientisch gibt es immer ein Theater? Oder Sie machen sich Gedanken über die Entwicklung Ihres Kindes?

In der von einer Mütter- und Väterberaterin geleiteten Gesprächsrunde erhalten Sie interessante Informationen zur Entwicklung Ihres Kindes und neue Impulse in der Erziehung. Im Austausch mit anderen Eltern entdecken Sie neue Ansätze und Ideen im Alltag mit Ihren Kindern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich bei uns!

Tel. 062 745 91 64

 


Nützliche Informationen zum Thema...

Erziehung

Ihr Kind hört nicht zu, trotzt, akzeptiert keine Grenzen? Lesen Sie die Broschüre "Grenzen setzen". 

So funktioniert starke Erziehung: Broschüren "Acht Sachen … die Erziehung stark machen" und "Stark durch Beziehung" der Elternbildung Schweiz.

Ebenfalls hilfreich, falls Sie einen kleinen Herrscher im Haus haben und nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht: Familienberater und Bestsellerautor Mathias Voelchert erklärt im Artikel von Miriam Kühnel, dass kein Kind als Problemkind geboren wird. Die Eltern selbst setzen ihre Kinder auf den Thron und machen sie zu kleinen Prinzen und Prinzessinnen. Lesen Sie mehr...

Eifersucht

Ihr Kind ist eifersüchtig auf sein Geschwisterchen? Lesen Sie die Broschüre "Eifersucht" (pdf).

Sauber werden

Wie Sie Ihrem Kind beim Sauberwerden helfen, lesen Sie hier. 

Tschüss Nuggi

Der Abschied vom Nuggi fällt den meisten Kindern schwer. Den Zähnen zuliebe sollten sie sich aber spätestens mit drei Jahren schrittweise von ihrem Beruhigungssauger lösen. "zahninfo", die Patientenzeitung der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft SSO, verrät, wie es am besten funktioniert.  

Hier geht's zum Artikel "Tschüss Nuggi" (zahninfo Nr. 3/2018)

Wege aus der Brüllfalle

Wir alle – nicht nur die Eltern – lassen uns gerne dazu verleiten, laut zu werden, wenn unsere Anordnungen nicht erfüllt werden. Was sollen Eltern tun, wenn Kinder nach fünfmaligem Bitten immer noch nicht reagieren? Der Film „Wege aus der Brüllfalle“ von Wilfried Brüning vermittelt in einfachen, nachvollziehbaren Schritten ein Konzept, mit dessen Hilfe Eltern sich ohne Brüllerei und Androhung von Gewalt durchsetzen, und ihre Kinder respektvoll behandeln können. Er kann bei Elternbildung CH ausgeliehen werden. Zum Weiterlesen: "Fertig gebrüllt", von Nadia Fernandez.

Medienkonsum

Kleinkinder brauchen bildschirmfreie Lebensräume! Die Internetplattform des Nationalen Programms zur Förderung von Medienkompetenzen "Jugend und Medien" stellt Informations- und Beratungsangebote zur Verfügung: www.jugendundmedien.ch

Vereinbarkeit Beruf und Familie

Kaum etwas verändert das Leben so nachhaltig wie die Gründung einer Familie und das Zusammenleben mit Kindern. Damit verbunden ist meist auch die Frage nach der beruflichen Entwicklung von Frau und Mann. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Broschüre "Familien- und Erwerbsarbeit partnerschaftlich teilen" unter https://www.elternmitwirkung.ch/informationen.html

Weiterführende Informationen zu Essen & Ernährung, Erziehung, Entwicklung, Schlafen, Pflege & Gesundheit und weiteren Themen finden Sie hier.