Regionalplanung

 

Die Regionalplanung umfasst ein Gebiet von 16 Gemeinden in den beiden Kantonen Aargau und Luzern.

 

Aufgaben

- Planungsaufgaben gemäss den Bau- und Planungsgesetzen der Kantone
   Aargau und Luzern

- Planerische und konzeptionelle Arbeiten für die Region

- Mitwirkung in planerischen und konzeptionellen Arbeiten für den öffentlichen Verkehr in der Region;
  Wahrung der Interessen der Region im Bereich des öffentlichen Verkehrs

- Übernahme von planerischen und konzeptionellen Aufträgen für die Mitgliedgemeinden

Förderung der regionalen Zusammenarbeit und Vertretung regionaler Anliegen nach aussen

 

Aktuelle Projekte

Agglomerationsprogramm AareLand

Mit den Agglomerationsprogrammen kann der Bund Infrastrukturprojekte im Verkehrssektor finanziell unterstützen. Der Bund will damit die als Agglomerationen als Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung funktionsfähig erhalten und sie bei ihren Infrastrukturaufgaben unterstützen. Die finanzielle Unterstützung des Bundes ist an Bedingungen geknüpft. Die Massnahmen müssen in ein Gesamtkonzept zur Abstimmung von Siedlungs- Verkehrsentwicklung eingebunden sein und den Nachweis ihres Nutzens und Wirksamkeit erbringen.

Die Region Zofingen ist Teil des Agglomerationsprogramms AareLand der Kantone Aargau und Solothurn. Die Regionalplanung ist an der Projektleitung beteiligt. Ende 2016 haben die beiden Kantone Solothurn und Aargau das Agglomerationsprogramm 3. Generation beim Bund eingereicht. Die Prüfung des Bundes fand im Jahr 2017 statt. Die Stellungnahme des Bundes ist für die Region AareLand weitgehend positiv. Unterstützt werden die Massnahmen mit einem Prozentsatz von 35%, A-Massnahmen mit 27,4 Mio Franken und B-Massnahmen mit 9,1 Mio Franken. In der Vernehmlassung zuhanden der beiden Kantone hat insbesondere der Regionalverband zofingenregio die Wichtigkeit der beiden Massnahmen (Aufhebung Niveauübergang Aarburgerstrasse K 104 und Veloverleihsystem Zofingen) hervorgehoben und die Verschiebung zu den A-Massnahmen verlangt.

Weitere Informationen zum Agglomerationsprogramm

 

Regionale Energiestrategie

Ziel der Regionalen Energieplanung ist es, mit allen relevanten Akteuren der Region eine gemeinsame, regionale Strategie festzulegen. Da der Gemeindeverband ERZO eine neue Führungsstruktur erhält, wurden die Projektarbeiten der regionalen Energieplanung im Moment unterbrochen. Sie sollen in der zweiten Jahreshälfte 2018 weitergeführt und abgeschlossen werden.

 

Regionales Projekt Höhere Bauten

Verschiedene Gemeinden im Gebiet des Regionalverbandes zofingenregio sind an einer laufenden Gesamtrevision oder Teilrevision der Nutzungsplanung. Da Höhere Bauten eine stark raumprägende Wirkung aufweisen und die Wahrnehmung des Siedlungskörpers meist über die Standortgemeinde hinaus zu verändern vermögen, ist eine regionale Betrachtung von Standorten für Höhere Bauten erforderlich. Die Regionalplanung zofingenregio beabsichtigt, ab Ende 2018 ein "Regionales Konzept Höhere Bauten" zu erarbeiten.

 

Stellungnahmen

Regionale Wasserversorgungsplanung Wiggertal, Zelle 1+

Das Technische Konzept wurde im Jahr 2016 erarbeitet. Vorliegend ging es bei der Vernehmlassung primär um die Bewertung der Anlagen der einzelnen Wasserversorger, welche dazu Stellung nahmen. Die Gewährleistung einer hohen Versorgungssicherheit liegt im Interesse des Regionalverbands, daher wird die Vernetzung in der Region unterstützt.

 

Kantonale Grossunterkünfte im Asylwesen

Die Planungsverbände im Kanton Aargau wurden vom Regierungsrat um Unterstützung bei der Suche von geeigneten Grundstücken und Bestandesbauten gebeten. Der Regionalverband zofingenregio hat im Schreiben vom 25. Mai 2018 an das Departement Gesundheit und Soziales darauf hingewiesen, dass einige Regionen/Gemeinden mit der Belegung von Asylsuchenden bereits überdurchschnittlich belastet seien, dazu gehört auch die Region Zofingen. Der Vorstand zofingenregio hat daher auf die Suche von Standorten bewusst verzichtet.

Stellungnahme Grossunterkünfte als pdf

 

Öffentlicher Verkehr

Im öffentlichen Verkehr hat die Regionalplanung eine Koordinationsaufgabe. Sie vertritt die Interessen der Region und der Gemeinden gegenüber den zuständigen Kantonen. Dazu arbeitet sie eng mit den Kantonen und dem Busbetrieb zusammen bei neuen Angebotskonzepten und der Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs.

Die Direktverbindung von Murgenthal nach Aarau (Langenthal - Aarau) ist in den Jahren 2019/2020 nur eingeschränkt möglich. Der Regionalverband zofingenregio hat daher in seiner Stellungsnahme angeregt, Möglichkeiten für eine Verbesserung zu prüfen.

Stellungnahme zum Fahrplan 2019 vom 3. August 2018

 

Zusammenarbeit mit Gemeinden/Nachbarregionen

Die Regionalplanung arbeitet eng mit angeschlossenen Gemeinden zusammen:

- Arbeits- und Fachgruppen (z.B. ÖV, Agglomerationsprogramm)

- Mitarbeit in kommunalen Gremien (kommunale Arbeitsgruppen oder Planungskommissionen)

- Musterstellungnahmen für die Gemeinden

- Regional koordinierte Vernehmlassungen

- Leaderfunktion bei regionalen Schlüsselprojekten (z.B. Wiggertalstrasse)

Die Regionalplanung pflegt auch die Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen und -kantonen.

Der Regionalverband zofingenregio ist Mitglied des Vereins AareLand. Das AareLand umfasst eine Kooperation der drei Regionen Aarau, Olten und Zofingen.

www.aareland.ch

 

Kontakt

Nik Vögeli
Leiter Regionalplanung ad interim

Regionalverband zofingenregio
Thutplatz 19
4800 Zofingen

Tel. 062 745 91 02 (direkt)
Tel. 062 745 91 91 (Zentrale)
Fax 062 745 91 05

nik.voegeli@zofingenregio.ch